Comics gegen Cybermobbing

Wer denkt, dass wir JUUUPORT-Scouts bei unseren Arbeitstreffen nur staubtrockene Theorie vermittelt bekommen, der täuscht sich! Beim gemeinsamen Wochenende von JUUUPORT.de und WERTE LEBEN – ONLINE Anfang April gab es wieder viele Programmpunkte, bei denen unsere Kreativität gefragt war. Für WERTE LEBEN – ONLINE haben wir z.B. Comics zum Thema Cybermobbing erstellt.

Am Sonntagvormittag haben wir erst einmal gemeinsam unser Wissen über das Netzphänomen aufgefrischt und das nötige Knowhow bekommen, um kreativ durchstarten zu können. Franziska hat uns eine App vorgestellt, die Fotos in kleine Comics verwandelt. Außerdem hat sie uns erklärt, wie ein Storyboard (Ablaufplan für die einzelnen Fotoszenen) angefertigt wird.

Mit Tablets und App ausgestattet, ging es dann an die Arbeit!

In drei verschiedenen Gruppen haben wir kleine Cybermobbing-Geschichten entwickelt und uns passende Szenen für das Storyboard überlegt. Im Comic Neidische Blicke erzählen Klara, Kevin, Max, Jessica und Sarah, wie ein bearbeitetes Bild als fieser Scherz im Klassenchat verbreitet wird und den Täter*innen gar nicht bewusst ist, wie sehr sie das Opfer damit verletzen. Die Gruppe um Jonas, Jasmin, Julia, Elias und Emma wählten in ihrem Comic The Web den Vertrauensmissbrauch einer guten Freundin als Auslöser für Cybermobbing. In ihrem Comic greift ein Außenstehender ein und steht dem Opfer zur Seite.

Weil das Wetter so schön frühlingshaft war, fand das anschließende Foto-Shooting im Garten der Jugendherberge statt. Bei Sonnenschein und guter Musik wurden Fotos für die einzelnen Comic-Szenen geschossen und in der App mit Texten versehen. Einige waren als Fotograf*innen und Regisseur*innen aktiv, andere als Darsteller*innen der Geschichte. Dabei dauerte es teilweise sehr lange, bis endlich das perfekte Foto entstand. Für ihren Comic Beste Freunde? wählten Clara, Marit, Fabian, Matthea und Tom die Tischtennisanlage als Setting. Hier erzählen sie, wie sich Stress in einer Freundesgruppe langsam ins Netz verlagert und nur eine Aussprache im realen Leben die Situation retten kann.

Am Ende haben wir uns wieder im Seminarraum versammelt und die Comics präsentiert. Viele von uns rechneten damit, dass alle drei Gruppen eine ähnliche Geschichte erzählen würden. Wir waren dann sehr überrascht, was für unterschiedliche Cybermobbing-Vorfälle die Comics schildern.
Und das Beste daran:
Alle Comics zeigen Lösungswege auf, um das Mobbing im Netz zu beenden und den Opfern zu helfen!

 

 

Du willst mehr über Cybermobbing wissen und wie man dagegen ankämpfen kann?
Unser Thema Schau nicht weg! – bei Cybermobbing hält weitere Informationen und Tipps für Dich bereit!